Aufgaben der ATF

Die Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) ist die Fortbildungsorganisation der Bundestierärztekammer - Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Tierärztekammern e.V. (BTK).
Eine zentrale Aufgabe ist die Prüfung der Qualität von Fortbildungen und Fortbildungsarten anderer Träger. Eine ATF-Anerkennung wird nur bei gesicherter Eignung der Angebote vergeben.
Schon seit Jahren modernisiert und entwickelt die ATF die tierärztliche Fortbildung und strebt eine europaweite Harmonisierung an. Zusätzlich bietet die ATF eigene Fortbildungs- und Weiterbildungskurse an oder richtet Fortbildungen zusammen mit anderen Anbietern aus.

Die ATF

...ist aktiv am Fortbildungssystem beteiligt.

  • Sie bietet ca. 60 bis 80 eigene Fortbildungen pro Jahr an, wobei ein Schwerpunkt auf der Förderung von Rand- und Nischengebieten sowie berufspolitisch bedeutenden Themen liegt.
  • Die ATF hat neue Fortbildungsmöglichkeiten (z. B. E-Learning) zur zeit- und ortsunabhängigen Fortbildung eingeführt und passt sich und die Fortbildung für Tierärzte im allgemeinen kontinuierlich an neue Erfordernisse an

... sichert die Qualität von Fortbildungen

  • Die ATF-Anerkennung gewährleistet, dass anerkannte Fortbildungen aller Anbieter, insbesondere gewerblich ausgerichteter Institutionen, den Qualitätsanforderungen entsprechen.
  • Die Berufs- und Weiterbildungsordnungen der Landes- /Tierärztekammern enthalten die ATF-Anerkennung als Kriterium für die Eignung tierärztlicher Fortbildungen.
  • Neue Fortbildungsmöglichkeiten (z.B. E-Learning, ATF-anerkannte Beiträge in veterinärmedizinischen Fachzeitschriften und -büchern) und neue Inhalte (z.B. Themen zur kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Praxisführung wie Praxisorganisation und -management, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge, Personalführung und Kommunikation) wurden in das System der ATF-Anerkennung integriert, bei Bedarf folgen weitere Ergänzungen.
  • Detaillierte Informationen zur ATF-Anerkennung, insbesondere für Veranstalter, finden Sie hier.

... hilft bei der Pflichterfüllung

  • ATF-Mitglieder können auf einfachem Wege ihre Fortbildungspflicht gemäß Berufsordnung ihrer zuständigen Landestierärztekammer erfüllen. Sie verpflichten sich freiwillig zu 40 Stunden Fortbildung / Jahr, wobei Unter- und Überschreitungen innerhalb von 4 Jahren ausgeglichen werden können. So ist ein einfacher Nachweis der geforderten Fortbildung z. B. in Haftpflichtfällen oder vor Gericht möglich

... arbeitet unabhängig und nicht gewinnorientiert

  • Die ATF arbeitet eng mit den Landes- / Tierärztekammern, der DVG, anderen tierärztlichen Berufsverbänden und den veterinärmedizinischen Bildungsstätten zusammen und bemüht sich um Vielfalt durch die Vertretung verschiedener Berufssparten im ATF-Vorstand

... bietet ein vielseitiges Angebot an Fort- und Weiterbildungskursen inklusive E-Learning für:

  • Nutztier- und Pferdemedizin
  • Klein- und Heimtiermedizin
  • Pflichtfortbildungen (SchHaltHygV)
  • Tierschutz
  • Forensik
  • Regulationsmedizin (Akupunktur, Biologische Tiermedizin)

und vieles mehr

powered by webEdition CMS